Juni-Juli 2012 / Euro Rastpark GmbH & Co. KG

Euro Rastparks bleiben in der Spitzengruppe

Der Euro Rastpark Hohenwarsleben - Irxleben

Auch die 2009 aus dem Lomo-Netz übernommenen Standorte Guxhagen und Hohenwarsleben hat jetzt der ADAC jeweils mit „gut“ bewertet

Die Auswahl der Test-Betriebe und die Gewichtung einzelner Qualitätskriterien wird in der Autohof-Branche zwar kontrovers diskutiert, eines aber ist unstrittig: Die regelmäßigen Raststätten-Tests des mit rund 18 Millionen Mitgliedern weltweit zweitgrößten Automobilclubs beeinflussen die Kunden-Akzeptanz. Die Euro Rastpark-Gruppe muss also speziell bei diesem Ranking, das meist zur Pfingstreisezeit veröffentlicht wird, ihrem Standing als qualitätsorientierter Marktführer in der Autohof-Entwicklung gerecht werden.

Bei den Ende Juni 2012 publizierten Checks von Tank und Rast-Anlagen an Autobahnen sowie privaten Autohöfen an den Zubringern erreichten die vor vier Jahren aus dem Besitz der insolventen Lomo-Gruppe zugekauften Standorte Guxhagen und Irxleben / Hohenwarsleben jeweils die Gesamtnote „gut“. Damit setzen Sie sich deutlich vom Wettbewerb ab, der oft nur ein „ausreichend“ verweisen kann.

„Über diese positive Einstufung unserer Standorte an der A 7 und der A 2 freuen wir uns besonders. Die aus Fremdbesitz übernommenen Betriebe wurden und werden deutlich aufgewertet, um sie auf das Niveau der übrigen Euro Rastparks zu bringen. Diese stetigen Investitionen in die Servicestrukturen für Berufskraftfahrer, Geschäftsreisende, Touristen oder Gäste aus dem Umland werden nicht nur von immer mehr Besuchern, sondern jetzt auch von den kritischen ADAC-Testkunden anerkannt.“ So reagierten Dr. Lothar Koniarski und Johannes Witt von der ERP-Geschäftsleitung in einer Stellungnahme gegenüber Medien auf die Einstufung.

Überzeugend bei Kernkriterien

Sichtbar werde die anhaltende Service-Offensive bei entscheidenden Einzelkriterien, betonte das Management. So hätten die Prüfer des ADAC für die Bereiche Gastronomie und Service, für die Shops, die Gestaltung der Außenanlagen und für die Hygiene Pluszeichen vergeben. „Wir schaffen dafür die bauliche Basis und schwören unsere Partner vor Ort immer wieder auf das bewährte Konzept ein. Im rund um die Uhr laufenden Autohof-Service gibt es immer etwas zu verbessern.“

Anregungen werden umgesetzt

Konstruktive Anregungen berücksichtige die Euro Rastpark-Gruppe im Zuge der laufenden Konzept-Optimierung, sagte Witt. „Unsere Gäste sollen sich unterwegs wie zuhause fühlen. Das gilt für Touristen ebenso wie für Trucker, die täglich zwischen Passau und Flensburg auf Achse sind und die Güterversorgung sichern. Gerade Berufsfahrer müssen sich in ihren Fahrtpausen grundlegend erholen und sind entsprechend anspruchsvolle Kunden, deren Erwartungen wir rund die Uhr erfüllen wollen.“

Die Euro Rastparks sind bei den regelmäßigen ADAC-Testreihen bekanntlich seit Jahren gut unterwegs: So konnten sich beispielsweise Werneck an der A 70 (2007), Hengersberg an der A 3 (2008) oder Knetzgau an der A 70 (2011) im Spitzenfeld positionieren.

© DV Immobilien Management GmbH 2019