November 2018 / Business Campus München : Unterschleissheim

Die nächsten Bausteine des Business Campus Konzepts

In Unterschleißheim entstehen Zug um Zug multifunktionale Büros, Parkdecks, eine KiTa und die Nahversorgung / Ebenerdige Parkplätze werden frei für angrenzende Wohnungen

Der neue Business Campus macht die Potenziale der Wirtschaftsregion sichtbar: Nach dem Start des BMW-Zentrums für autonomes Fahren und der Vermietung der restlichen Flächen des noch aus Airbus-Zeiten stammenden Bestandsgebäudes an zwölf Mietpartner wird weiter auf Hochtouren investiert. Während Praxen und Therapeuten das integrierte Ärztehaus beziehen und westlich der künftigen Wasser-Landschaft ein flexibles Gebäude für Ingenieure der BMW Group heranwächst, werden die Kinderbetreuung und ein weiterer Bürokomplex mit Parkhaus und Einkaufsangeboten konzipiert. Um den Verkehr rasch aufzunehmen und zu beruhigen, laufen Ausbaumaßnahmen an der Landshuter Straße. Zudem entsteht ein Parkhaus im Nordwesten des 14 Hektar großen Areals, auf dem Nutzflächen von voraussichtlich 200.000 qm für 4.000 bis 4.500 Beschäftigte vorgesehen sind.

Ersatz für ebenerdige Stellplätze

„Die flächenintensiven, ebenerdigen Parkplätze im Norden und Westen sind angesichts des Mangels an bezahlbarem Wohnraum nicht mehr zeitgemäß“, betonte Stephan Hof, Geschäftsführer der Business Campus Management GmbH bei einem Hintergrundgespräch. „Es war eine einvernehmliche, städtebaulich sinnvolle Entscheidung des Stadtrats sowie der DV Immobilien Gruppe, den 30.000 qm großen Parkplatz im Norden für die Schaffung von Wohnraum freizuhalten und benachbarte Wohngebiete nicht direkt an die Immobilien für Büro, Dienstleistung oder F&E angrenzen zu lassen. Für uns bedeutet dies den Verzicht auf 45.000 qm an gewerblichen Flächen  zugunsten von Wohnraum.“

Eine Voraussetzung für die Verträglichkeit von Wohnen und Arbeiten ist der Bau leistungsfähiger Parkhäuser: „Unsere Lösung bringt eine klare Verbesserung im Vergleich mit den aus der Ära Siemens/Airbus stammenden, ebenerdigen Parkplätzen für 1280 Autos mit der alleinigen Zufahrt im Norden. Wir wollen wertvolle Ressourcen an Grund und Boden schonen, Verkehr vermeiden oder zumindest rasch beruhigen. Mit einer Kapazität von 1.250 Pkw kann das erste Parkhaus auf unserem Gelände die ebenerdigen Plätze praktisch komplett ersetzen.“

Gesamtkonzept Wohnen – Arbeiten

Ausreichender Parkraum direkt am Standort sei zwingend, damit Beschäftigte oder Besucher nicht verleitet würden, in angrenzenden Wohngebieten wild zu parken, so die Erfahrung der Immobilienspezialisten. „Für die Akzeptanz ist eine adäquate Verortung mit entscheidend. Die Lage des künftigen Parkhauses im Nordwesten ist insofern optimal, als es dringend für die Nutzer der Bestandsbüros und Multifunktionsgebäudes im direkten Anschluss an die Parkdecks benötigt wird.“

© DV Immobilien Management GmbH 2019