Frühjahr 2015 / Brücken-Center Ansbach

Das neue Modehaus zieht viel Publikum an

Das neue Bekleidungshaus von TC Buckenmaier ist groß in Mode

Nach der gelungenen Premiere von TC Buckenmaier im Brücken-Center Ansbach halten die lebhaften Frequenzen auch an normalen Geschäftstagen an / Marken-Welten auf 2700 qm

Nach der gelungenen Premiere von TC Buckenmaier im Brücken-Center Ansbach halten die lebhaften Frequenzen auch an normalen Geschäftstagen an / Marken-Welten auf 2700 qm
Die Inhaber übernahmen eine gute Sitte aus Japan: Ralph Buckenmaier und Andreas Manthey von der Geschäftsleitung von TC Buckenmaier standen Ende März persönlich am Zugang zum neuen Modehaus im Brücken-Center Ansbach und begrüßten - den ganzen Eröffnungstag über - ihre Kunden. Und da gab es viele Hände zu schütteln…

Start zum verkaufsoffenen Sonntag

„Die Resonanz ist sehr erfreulich“, berichtete Center-Manager Andreas Schmid einige Tage nach der intensiv beworbenen Premiere des Modehauses auf den ehemaligen Praktiker-Flächen. Der Start glückte pünktlich zum verkaufsoffenen Sonntag (22. März) in Ansbach. Auf rund 2.700 qm werden im neuen „Frauenreich“, im „Kinderwald“ und der geschickt integrierten „Wäschewelt“ bekannte Marken-Kollektionen großzügig präsentiert, während die seit langem bestehenden Verkaufsflächen an der Mall im Hauptkomplex des Centers künftig ausschließlich für Herrenmode reserviert sind.

„Die Frequenzen sind selbst an sonst eher ruhigeren Wochentagen sehr gut“, beobachtet Schmid, während Ralph Buckenmaier ergänzt: „Wir haben angesichts der guten Geschäftsentwicklung in den vergangenen sieben, acht Jahren immer wieder versucht, uns zu erweitern.“ Doch erst mit der Schließung des Praktiker-Baumarkts hätten sich ausreichende Expansionsspielräume auf dem Center-Areal ergeben. „Eine Stadt wie Ansbach braucht einfach ein schönes Modehaus“, betonte Ralph Buckenmaier. Die Bestätigung von neutraler Seite folgte prompt in der Fachpublikation „Textilwirtschaft“. Sie präsentierte den neuen Betrieb mit gut 30 Beschäftigten zunächst online als „Shop des Tages“ und dann in der Reihe „Stores mit Strahlkraft“ auch im Print-Magazin (Mai).

Attraktive Laden-Landschaft

Für die Raumausstattung habe die Familie Buckenmaier ein „Design mit Phantasie“ entwickeln lassen, lobt auch Schmid die mutigen Investitionen. „Für Ansbach und unsere Kunden ist das toll.“ Der Schwerpunkt der Sortimente liege zwar bei der Damenoberbekleidung, doch auch die Kindermode werde mit einem Erlebnis- bzw. Spielbereich überzeugend präsentiert. Das Konzept spreche ein breites Publikumsspektrum an, wobei viele Familien zugleich zur „Männerschmiede“ bummelten. TC Buckenmaier hofft nun mit dem Center-Team, dass die Kommune im Zuge der Fortschreibung ihres Entwicklungskonzepts für den Einzelhandel auch die angestrebte Verdoppelung der Verkaufsflächen für die Herrenausstattung zulässt. Damit könnte die Einkaufsstadt Ansbach innerhalb der Region weiter an Anziehungskraft gewinnen. „Wir haben jetzt eine ganz andere Ausgangslage für die Center-Entwicklung als nach dem bundesweiten Rückzug der Praktiker-Kette 2014“, freut sich Andreas Schmid.

© DV Immobilien Management GmbH 2019